Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Wie lange muss ein Grill vorgeheizt werden?
Ein Gasgrill muss nicht vorgeheizt werden. Beim Elektrogrill sollten die Heizstäbe glühen. Wer mit Holzkohle grillt, sollte warten, bis die Kohlen mit einer weißen Ascheschicht überzogen sind.

 

glühende Holzkohle innerhalb von 20 Minuten auch ohne flüssigen Grillanzünder

glühende Holzkohle innerhalb von 20 Minuten auch ohne flüssigen Grillanzünder

Was nimmt man am besten zum Anzünden eines Holzkohlegrills?
Auf keinen Fall Spiritus, denn damit besteht die Gefahr einer Stichflamme.Besser eignen sich Grillanzünder, die es als feste Würfel oder in flüssiger Form gibt. Ein Anzündkamin erleichtert zusätzlich das Anzünden.

 

Ist Grillen auf dem Balkon erlaubt?
Bundesweit ist dies nicht einheitlich geregelt. Will man Ärger mit den Nachbarn vermeiden, empfiehlt sich ein Elektrogrill, um die Qualm- und Rauchentwicklung zu vermeiden.

 

Wie kann verhindern, dass beim Grillen gesundheitsschädliche Stoffe entstehen?
Indem so wenig Fett, Öl und Fleischsaft in die Glut tropft. Das verhindert man beim Holzkohlegrill z.B. durch Aluschalen. Bei Elektro- und Gasgrills hält sich die Belastung in Grenzen. Außerdem sollte das Fleisch nicht bis zum verkohlen gegrillt werden, da sonst heterozyklische aromatische Amine entstehen. Außerdem sollte auf das Grillen von gepökeltem Fleisch verzichtet werden, da hier krebserregende Nitrosamine entstehen können.

 

Wie reinigt man den Grillrost am besten?
Eine Möglichkeit ist der Einsatz von fettlösenden Reinigungsmitteln. Manche Roste passen außerdem in die Spülmaschine. Bei der mechanischen Reinigung kommt die Drahtbürste zum Einsatz. Eine weitere Möglichkeit, ist das Ausbrennen des Grillrosts über einer Flamme.

[asa]B00NZX1JUY[/asa]
Empfehlung